Profil - Voices in Motion

Direkt zum Seiteninhalt

Profil

Sichtbare Freude am Singen und
Aufgeschlossenheit für Neues in der Chormusik
waren Leitbild und Programm gleichermaßen.
Hier ein Einblick in die Gesangsliteratur!

Dennoch brauchte es Zeit, bis die Gruppierungen zu
einer gemeinsamen Identität fanden.

Die musikalische Leitung lag ab September 2002 bei
FRIEDRICH MÖLLER

2007 folgte
JUNA TCHEREVATSKAJA

Eine herzliche Partnerschaft pflegen wir mit den
RAINDROPS aus der Schweiz. Sie begann 2013.
Mittlerweile haben wir mehrere Konzerte gemeinsam gestaltet.

Wer mehr erfahren will,
nützt den nachfolgenden Link oder (und) unsere Bildergalerie.


Die historischen Wurzeln
der VOICES IN MOTION
reichen in das Jahr 1986!

In der Chronik unseres Vereins, der
CHORVEREINIGUNG FREUNDSCHAFT STEIN 1846 e. V.
ist darüber zu lesen:

Damals fing eine Handvolll singbegeisterter Idealisten an,
scheinbar Unvereinbares nämlich
"Popmusik" und "Gesangverein"
einander näher zu bringen."
Sie gründeten den ersten Pop-Chor im Sängerkreis Pforzheim.
Seit jener Zeit gab es diese Singgruppe als eigenständige Einrichtung der
"Chorvereinigung Freundschft Stein"
mit dem Namen
"WHY-NOT?!"
Der erste öffentliche Auftritt folgte am 14. November 1987.
Großes Erstaunen rief die Literatur hervor.
"Woman in love", "Fernando" und "Frühling".
Alles Liedtitel aus dem Bereich des Pop-Genres.
Sogar das Fernsehen interessierte sich damals
für diesen ungewöhnlichen Chor,
wie man in einem Video sehen kann.
Er wurde über Jahre geleitet von
BERND HABERSTROH.
Anschließend übernahm
HARTMUT PETRI das Dirigat.
MODERN MUSIC
ein weiterer Chor der
Chorvereinigung Stein
wurde im Mai 1992 ins Leben gerufen.
Anlass war ein Konzert in der hießigen  Stephanuskirche.
Das Ziel dieser Gesangsgruppe lautete:
"Unsere Musik soll ins Ohr gehen, bekannte Melodien aufgreifen
und das Publikum mitreißen.
Das Wichtigste für uns ist aber, dass jeder Spaß am Mitmachen hat
und Freude am Singen bekommt, selbst,
wenn er bislang mit Musik nur als Zuhörer in Berührung kam..."
(Zitat aus der Vereinschronik)
Die Leitung dieses Chores lag bei
ALEX RIEGER.

Aus
WHY-NOT?! und MODERN MUSIC
wurde
VOICES IN MOTION
Ökonomische Gründe, aber auch große Schnittmengen in der Literatur
bewogen schließlich den Verein, die beiden Chöre
unter einem neuen Namen zusammenzuführen.
Zurück zum Seiteninhalt